"Mit vereinten Kräften für die Bauaufgaben der Industrie"

Anton Schick (Geschäftsführer)

Projekte

Eine Vielzahl von prägenden Baumaßnahmen in der Region Rhein-Main tragen die Handschrift der Schick-Gruppe. Die Spanne reicht vom Polizeipräsidium in Frankfurt über den Verwaltungsbau der KfW-Bank in der Bockenheimer Landstraße bis hin zum Leistungszentrum der Eintracht Frankfurt am Riederwald oder dem digitalen Sendestudio des ZDF in Mainz. Im Bereich Gewerbe- und Industriebau sind beispielsweise der Neubau des Frachtzentrums Cargo City Süd II für die FRAPORT am Flughafen Frankfurt und diverse Produktionsanlagen im Industriepark Höchst zu nennen. Hier zeigen wir Ihnen eine Auswahl aktueller Projekte der Schick Industriebau.

Neubau Evonik Hanau

Voll in unserem Element sind wir beim Neubau der Gebäude für Evonik in Hanau. Industriebau im Rhein-Main-Gebiet eben. Start der Arbeiten war im August, inzwischen ist der Bau schon gut in die Höhe gewachsen.

Neubau Kindertagesstätte Rodgau

In Sichtweite der S-Bahn-Station Nieder-Roden durften wir für die Stadt Rodgau eine neue Kindertagesstätte für Kleinkinder unter drei Jahren bauen. Die Kita Breubergstraße ist für drei Kindergruppen ausgelegt. Der Rohbau der Kita in Rodgau wurde im Oktober 2016 termingerecht fertig gestellt.

Neubau Werkstattgebäude Ludwig-Geißler-Schule Hanau

Anfang Juli 2016 erfolgte der Spatenstich zum viergeschossigen Neubau des Werkstattgebäudes an der Ludwig-Geißler-Schule in Hanau. Auf fast 3000 Quadratmetern entstehen hier elf Unterrichts- und Lernfeldräume für 500 Schülerinnen und Schüler, die neue Kfz-Werkstatt mit Elektrolabor, Garage und Nebenräumen und eine Reihe von Laborräumen. Die Investition der Schulträger Main-Kinzig-Kreis und Stadt Hanau beträgt insgesamt sieben Millionen Euro. Bis zum Jahresende 2017 soll der Neubau bezogen werden.

Neubau Mehrfamilienwohnhaus K76 in Darmstadt

Für die Genossenschaft K76 errichtet die Schick Industriebau in der Darmstädter Karlstraße einen Komplex mit dreizehn Wohnungen, die später zum Großteil von den Genossenschaftsmitgliedern bewohnt wird. Städtebaulich setzt das neue Haus einen Schlussstein und beendet die Bebauung auf der östlichen Karlstraßen-Seite, bevor der denkmalgeschützte Wolfskehlsche Garten beginnt.

Neubau Feuerwehrstützpunkt Karlstein

Im Mai 2015 billigten der Gemeinderat Karlstein die Planung für den T-förmigen Neubau am Hörsteiner Weg in Karlstein, die von einem eigens gebildeten Feuerwehr-Ausschuss mit Vertretern der Brandschützer und den Architekten erarbeitet worden war. Im Februar 2016 begannen mit dem offiziellen ersten Spatenstich zunächst die Tiefbauarbeiten am Bau des zentralen Feuerwehrgerätehauses. Nachdem diese im Mai abgeschlossen wurden, startete für uns die Baustelle in Sachen Hochbau. Der Neubau des Feuerwehrstützpunktes Karlstein, genau unser Ding!

AutoCenter Milinski in Bruchköbel

Seit Anfang Juni 2016 dürfen wir beim Neubau des AutoCenters Milinski in Bruchköbel tätig sein. Hier erstellen wir einen Neubau für das Autohaus, bei dem die englischen Hersteller Land Rover und Jaguar auf mehr Fläche als bisher zuhause sein werden.

Sanofi Aventis im Industriepark Höchst IPH 680 und 681

Für Sanofi Aventis erstellen wir im Industriepark Höchst in Frankfurt einen kompakten Anbau an die Gebäude D680 D681. Neben dem Anbau ergänzen umfangreiche Umbau- und Anpassungsarbeiten unseren Leistungsumfang.

AGORA Gemeinschaftswohnen in Darmstadt

In Darmstadt dürfen wir ein Generationenübergreifendes Wohn- und Lebensprojekt für die AGORA eG umsetzen. Direkt am Ostbahnhof gelegen entstehen hier 50 Wohneinheiten für Menschen in verschiedenen Lebensphasen sowie Flächen für Gastronomie und eine Kulturbühne. Mit dem Rohbau der Gebäude im KfW40-Standard konnten wir nach den Voraushubarbeiten Ende März 2016 starten. Inzwischen wächst der Rohbau in die Höhe.

Neubau Sozialpädagogisches Ausbildungszentrum (SpAZ) in Hanau

Für unseren Kunden, das Hanauer Immobilien- und Baumanagement, realisieren wir den 2. Bauabschnitt des Sozialpädagogischen Ausbildungszentrums (SpAZ) der Eugen-Kaiser-Schule in Hanau Klein-Auheim. Der Baubeginn für das von Pätzold Kremer Architekten geplante SpAZ erfolgte Anfang November 2015. Nun steht der Bau kurz vor der Fertigstellung.

Deponiewandabdichtung in Wirmsthal

Am Abfallwirtschaftszentrum Wirmsthal erstellen wir gemeinsam mit der Burger Bau über 5000 Quadratmeter Deponiewandabdichtung, bestehend aus Bitumenabdichting, Dichtschicht aus Betonitschotter, Vliestrennungen, einem Wandverbau aus Gabbionenkörben und einer Kunststoffabdichtung. Bis Spätherbst 2016 soll die Wandfläche erstellt sein.

Neubau L+S Labore Großenbrach

Die Labor L+S AG errichtet an seinem Stammsitz in Großenbrach zu seinen bestehenden Gebäuden ein weiteres Labor für mikrobiologische und chemische Analytik. Es ist ein Komplex mit Laboratorien und einem Büroturm auf 7000 Quadratmeter Gesamtfläche. Das Projekt ist insgesamt mit 19 Millionen Euro veranschlagt. Wir dürfen die Erdbau-, Ortbeton- sowie Mauerwerksarbeiten durchführen und alle benötigten Fertigteile, sprich Stützen, Unterzüge und Filigrandecken liefern.

Neubau Kopfbau Kuraray E513 im IPH

Bis zum Jahresende 2015 errichten wir für Kuraray eine siebengeschossige Kopfbauaufstockung im Industriepark Höchst. Eine kombinierte Bauweise aus Ortbeton und Massivwandfertigteilen aus eigener Produktion ermöglichen die Umsetzung des ambitionierten Zeitplanes. Unsere Spezialisten vor Ort sorgen für eine enge Abstimmung mit Berücksichtigung der Belange der laufenden Produktion.

Neubau MFWH Hanau

Für unseren Kunden, die Baugesellschaft Hanau realisieren wir bis Jahresende 2015 den Rohbau von drei Mehrfamilienwohnhäusern auf dem 15.000 Quadratmeter großen Baufeld der Antoniterstrasse in Hanau. Gleichzeitig führt unser Kunde im Rahmen seiner Gesamtinvestion von 12 Mio. Euro Generalsanierungsmaßnahmen an den Bestandsgebäuden durch, sodass hier in den kommenden Jahren insgesamt die Attraktivität dieser Wohnlage zukunftsorientiert gesteigert wird.

Erneuerung Kläranlage Ruppertshütten

Für die Stadtwerke Lohr am Main errichten wir zusammen mit der Burger Bau den Neubau der Kläranlage Ruppertshütten. Die Planungen des Ingenieurbüros Hoßfeld Fischer aus Bad Kissingen sehen Betriebs- und Rechengebäude, Technikgebäude, Belebungs- und Nachklärbecken sowie Schlammbehälter und Kanäle vor. Daneben dürfen wir uns ebenso um die Aussenanlagen kümmern.